Unfälle passieren…

Freitag der 13. Ich bin ja normal nicht ein Mensch, der an Aberglaube glaubt, aber an dem Tag hat es mich tatsächlich mal erwischt.

Die kurze Vorgeschichte: Ein LKW rammt mich beim Einfädeln auf den Mittleren Ring. Zum Verständnis, ich habe eingefädelt. Währenddessen beschleunigt der LKW und fährt mir voll in die Seite. Die leicht angesäuerte Polizei stellt sofort fest, dass ich ich schuld sei. Auch eine Anwältin sagt während eines Telefonats, dass so etwas ein Standardfall sei. Der der die Spur wechselt hat dafür zu sorgen, dass nichts passiert, egal was um ihn herum passiert.

Meine Schlussfolgerung deshalb: Wenn jemand auf Eure Spur schneidet, dann einfach dafür sorgen, dass es zum Unfall kommt. Schuld ist immer der Wechselnde. Wichtig ist das Timing. Der Treffer muss während des Spurwechsels erfolgen. Ist der andere mal auf der Spur zählt’s nicht mehr. Aber so bekommt man die Strassen auch frei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.